Willkommen im grünen Herzen Deutschlands!

Freistaat Thüringen

Lengfeld liegt am Südrand des kleinen Thüringer Waldes. Hier bieten sich unzählige Wanderrouten in landschaftlich reizvoller Gegend an. Und nach einer Wanderung laden in der näheren und weiteren Umgebung Lengfelds Gaststätten und Cafés mit der sprichwörtlichen thüringer Gastlichkeit zum Verweilen bei echten thüringer Spezialitäten ein. Ein Muß für jeden Gast in Thüringen ist natürlich ein Mittagessen mit echten Thüringer Klößen, die hier auch "Hütes" genannt werden. Auch der Verzehr einer original Thüringer Rostbratwurst gehört zu einem Besuch im Thüringer Wald.

Für kulturell und geschichtlich interessierte Gäste bieten sich einige Museen und Burganlagen an. Nur einige Kilometer entfernt befindet sich das Kloster Veßra im gleichnamigen Ort. In den alten Klostermauern findet der Besucher romanische und gotische Klostergebäude. Dazu ein Ensemble von umgesetzten Fachwerkhäusern aus dem Henneberger Land.

In der Nähe von Römhild, am Fuße der Gleichberge liegt das Steinsburgmuseum. Es beherbergt eine Ausstellung von Funden von der Steinsburg auf dem kleinen Gleichberg, einer der bedeutendsten Keltensiedlungen Europas im 5. bis 1. Jahrhundert v.u.Z..

Im zehn Kilometer entfernten Schleusingen ist in der Bertholdsburg ein Naturhistorisches Museum untergebracht. Hier kann man sich zur Burg- und Stadtgeschichte informieren und eine Ausstellung zu Mineralen besichtigen.

In Heldburg, auf einer Höhe von 403m ü N.N. liegt die Veste Heldburg. Aufgrund ihrer Funktion in früheren Zeiten bekam sie auch den Namen "Fränkische Leuchte". Auf der malerisch gelegenen Burganlage findet man ein Museum zur Burggeschichte und einen Aussichtsturm, der bei schönem Wetter eine Fernsicht bis zu 60km erlaubt.

Suhl, die größte Stadt in der näheren Umgebung Lengfelds, bietet dem Besucher außer dem Waffenmuseum, dem Fahrzeugmuseum und dem Tierpark auch einige Beispiele früherer Baukunst unserer Region. Daneben laden Geschäfte und Passagen zu einem Einkaufsbummel ein.